Alles über das Befüllen Ihrer Klimaanlage

Alles über das Befüllen Ihrer Klimaanlage

Bei dieser Überschrift werden sich viele fragen, wann Sie am Auto die Klimaanlage befüllen müssen. Dabei ist generell zu beachten, dass es sich dabei um Arbeiten handelt, welche in jedem Fall durch einen ausgebildeten Experten durchgeführt werden sollten. Denn ansonsten kommt es, wenn Sie die Klimaanlage selbst befüllen, schnell zu Fehlern und Umweltbelastungen, Gesundheitsschäden oder Beschädigungen Ihrer Klimaanlage. Dennoch kann es von Zeit zu Zeit notwendig werden, das alte Kühlmittel abzulassen und die Klimaanlage neu zu befüllen. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige zu diesen Arbeiten, jedoch werden wir Ihnen keine konkrete Anleitung zum Befüllen Ihrer Klimaanlage geben.

Wann ist in Klimaservice notwendig und wann müssen Sie Klimaanlage befüllen?

Wann ist in Klimaservice notwendig und wann müssen Sie Klimaanlage befüllen

Durch die steigenden Temperaturen, die wir auch immer mehr in unseren Breiten zu spüren bekommen, ist es heute im Sommer oft deutlich heißer als früher. Daher gehört die Klimaanlage im Auto nicht mehr zu den Luxussystemen, sondern zu den Fahrzeugsystemen, welche einen besonders hohen Komfortgewinn versprechen. Durch eine solche Anlage vermeiden Sie einen hitzebedingten Konzentrationsverlust sowie eine übermäßige Aggressivität. Weil bei Hitze die Unfallhäufigkeit deutlich zunimmt, könnte man sogar so weit gehen, eine gut funktionierende Klimaanlage als Sicherheitssystem zu bezeichnen.

Es gibt dabei verschiedene Gründe, die einen Klimaservice erforderlich machen. Zunächst einmal führt der Klimaanlagenbetrieb zu einem fortschreitenden Kältemittelverlust. Das wiederum führt dazu, dass deren Effizienz abnimmt und sie im Extremfall sogar ganz ausfallen kann. Laut Herstelleraussagen gehen bei Ihrem Kühlsystem für den Fahrzeuginnenraum bis zu 10-15% des Kühlmittels pro Jahr verloren. Ein Klimaservice umfasst dabei das Reinigen der Klimaanlage, das Neubefüllen sowie einen umfassenden Funktions- und Dichtigkeitstest.

Können Sie eine Klimaanlage selber befüllen?

Wir raten Ihnen dringend davon ab, zu versuchen, Ihre Klimaanlage selbst zu befüllen. Dabei gibt es nämlich erhebliche Risiken für Mensch, Auto sowie die Umwelt. So darf keinesfalls Kältemittel in die Umgebung freigesetzt werden und Sie müssen mit der entsprechenden persönlichen Schutzausrüstung (PSA) arbeiten. Nichtsdestotrotz gibt es Nachfüllsets für die Autoklimaanlage. Die größte Problematik, welche sich dabei ergibt, ist, dass Sie keinerlei Kontrolle über die Funktion Ihrer Klimaanlage haben. So besteht ein Nachfüllset für die Klimaanlage Ihrer Autos meist aus einem Schlauch sowie einem Vorratsbehälter für das Kältemittel. Vor Beginn der Arbeiten wissen Sie jedoch nicht, ob Ihre Klimaanlage dicht ist oder ob an einer Stelle größere Mengen an Kältemittel verlorengehen. Ebenso wenig haben Sie Kenntnis vom aktuellen Füllstand Ihres Systems. Funktioniert dieses gar nicht mehr (keine Kühlwirkung) und sind die anderen Bestandteile in Ordnung, so ist die Anlage zumeist vollständig leer.

Das Einfüllen des Gases in Ihre Autoklimaanlage erfolgt über das so genannte Tiefdruckventil. Die eingefüllte Kältemittelmenge kennen Sie bei selbstverantwortlichen Wartungen ebenfalls nicht, weil Ihnen dazu die entsprechende Ausrüstung fehlt. Dadurch besteht eine gewisse Gefahr, dass Sie zu viel Gas in die Klimaanlage Ihres Autos einfüllen. Sollte dies der Fall sein, so kann es auf lange Sicht zu schweren Schäden am entsprechenden System kommen. Schlussendlich besteht so das Risiko für Folgereparaturen, welche deutlich teurer sein werden als ein fachgerechter Klimaservice in der Werkstatt Ihres Vertrauens.

Sollten Sie Ihre Klimaanlage ohne Vakuum befüllen wollen, so ist dies nur dann möglich, wenn diese vollständig dicht ist und nur eine gewisse Kältemittelmenge fehlt. Ist bereits Luft in Ihre Klimaanlage eingedrungen, so muss diese vor der Befüllung zwangsläufig entlüftet und evakuiert werden.

Wo sollten Sie eine Klimaanlage befüllen?

Wo sollten Sie eine Klimaanlage befüllen

Es gibt inzwischen viele Anlaufstellen für einen Klimaanlagenservice. Das liegt daran, dass es für einen entsprechend hohen Anschaffungspreis Systeme gibt, welche das Entleeren (also das Entfernen des alten Kältemittels) sowie das Befüllen von Klimaanlagen automatisch durchführen können. Somit wird nur noch wenige Hands-On-Time benötigt, was den Klimaservice in den letzten Jahren deutlich vergünstigt hat. Dennoch empfehlen wir Ihnen dringend, sich vorab von der Servicequalität des entsprechenden Unternehmens zu überzeugen. Dies gelingt zum Beispiel durch das Studium der einschlägigen Bewertungen sowie Testberichten.

Sollten Sie Ihre Klimaanlage professionell warten lassen, so gibt es eine ganze Reihe von zusätzlichen Arbeiten, welche von der Fachwerkstatt ebenfalls durchgeführt oder zumindest angeboten werden. Diese umfassen beispielsweise das Reinigen und Desinfizieren der Autoklimaanlage. Dies hilft der Vermehrung von Schimmelsporen vorzubeugen, denn diese können eine ernsthafte Gesundheitsgefahr darstellen.

Wie oft Sie Ihre Klimaanlage befüllen sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem davon, wie viel Kältemittel Ihr System „verbraucht“. In der Regel empfiehlt sich jedoch die grobe Faustregel, einmal pro Jahr Ihre Klimaanlage kontrollieren zu lassen.

Fazit

Die regelmäßige Klimaanlagenwartung ist etwas, was in Profihand gehört. Auch wenn Nachfüllsets für Autoklimaanlagen angeboten werden, so erzielen Sie damit meist nur unbefriedigende Ergebnisse. Auf Dauer macht es sich in der Regel bezahlt, diese Arbeiten in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen, zumal oft Pauschalpreise für den Klimaservice angeboten werden. Schlussendlich ersparen Sie sich damit eventuelle teure Folgereparaturen. Sollten Sie dennoch nicht davor zurückschrecken, diese Arbeiten eigenverantwortlich durchführen zu wollen, so müssen Sie sich genau an die Herstellervorgaben halten. Dies gilt insbesondere auch für alle notwendigen Schutzmaßnahmen für sich selbst und die Umwelt. Achten Sie stets auch auf einen ausreichenden Selbstschutz.

Ein Tipp von AUTODOC: Das Kältemittel Ihrer Klimaanlage steht in der Regel unter einem gewissen Druck, wodurch im Auto das Gas der Klimaanlage in der Regel verflüssigt vorliegt. Dennoch kann es beim Nachfüllen der Klimaanlage leicht dazu kommen das dieses entweicht. Weil es sehr giftig und umweltschädlich ist, sollten Sie bei Arbeiten an Ihrer Klimaanlage stets die geeignete persönliche Schutzausrüstung tragen. So beugen Sie eventuellen Vergiftungen und Verletzungen vor.