Verbandskasten im PKW – das sollten Sie wissen

Verbandskasten im PKW – das sollten Sie wissen

Ein Verbandskasten gehört in den PKW: schon in der Fahrschule lernen wir es, doch bei den meisten Autofahrern gerät es dann wieder in Vergessenheit. Spätestens bei der Hauptuntersuchung fällt es dann auf, wenn der Verbandskasten im PKW fehlt. Dabei ist es seit Jahren Vorschrift, einen Verbandskasten immer mit sich zu führen, wenn man im PKW unterwegs ist, und sei die Strecke, die man zurücklegt, noch so kurz: das Erste-Hilfe-Set muss mitgeführt werden.

Wir setzen uns bei der Nutzung des PKWs im Straßenverkehr jeden Tag einer potentiellen Gefahr aus. Zwar kommt es zum Glück selten zu wirklich schlimmen Unfällen mit gravierenden Folgen, doch sollte jeder Autofahrer immer auf den schlimmsten Notfall vorbereitet sein. Dabei soll der Verbandskasten im Fahrzeug nicht nur für den Fahrer selbst im Notfall eine Rettung sein, sondern auch zur Erste-Hilfe-Leistung dienen, wenn man zum Ersthelfer an einer Unfallstelle wird. Die wichtigsten Gegenstände des Verbandskastens sind hier das Warndreieck, sowie eine Warnweste und das Erste-Hilfe-Set. Die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung schreibt vor, dass diese Artikel in jedem Fall in einem Verbandskasten vorzufinden sein sollten.

Welche Anforderungen gilt es zu erfüllen?

kfz verbandkasten inhalt

Seit dem Jahre 2014 muss ein Verbandskasten, der in einem PKW mitgeführt wird und vom TÜV genehmigt werden soll, nach DIN 13157 zugelassen sein. Sollte der Inhalt des Verbandskastens also mindestens der DIN 13157 Norm entsprechen, und zudem das Ablaufdatum des Inhalts noch nicht erreicht sein, so bewegt sich der Autofahrer auf der sicheren Seite. Allerdings muss er außerdem darauf achten, dass der Inhalt des Verbandskastens vor Schmierstoffen, sowie Staub und Feuchtigkeit geschützt ist. Zwar ist der Verbandskasten aus haltbaren Kunststoff gefertigt und kann somit idealen Schutz vor äußeren Einflüssen bieten, trotzdem sollte der Fahrzeuginhaber von Zeit zu Zeit den Zustand des Inhalts prüfen. Was den Inhalt selbst betrifft, so gibt es ausführliche Listen, die aufzählen, was in dem Verbandskasten nicht fehlen darf. Unter anderem sind dies Heftplasterrollen, Pflastersets, Verbandpäckchen, Verbandtücher, Wundkompressen, Fixierbinden, Erste-Hilfe-Scheren, Rettungsdecken, sowie medizinische Handschuhe, sowie Feuchttücher, wie auch eine Erste-Hilfe-Broschüre, welche genaueren Aufschluss darauf gibt, was bei den Erste-Hilfe-Maßnahmen beachtet werden muss und wie genau sie auszuführen sind. Außerdem gehört noch ein Inhaltsverzeichnis in den Verbandskasten, welches genau darüber aufklärt, was niemals im Verbandskasten fehlen darf.

Wofür gibt es das Ablaufdatum am Verbandskasten?

Den meisten wird es schon aufgefallen sein: der Verbandskasten im Fahrzeug hat tatsächlich ein Ablaufdatum. Aber wozu ist es gut und muss es tatsächlich beachtet werden? Tatsache ist, dass nicht nur Lebensmittel oder organische Stoffe eine Haltbarkeitsgrenze haben. Auch Pflaster, sowie Gummihandschuhe oder aber sterile Kompressen altern mit der Zeit, werden porös und verlieren somit an Effektivität und Haltbarkeit. Sollte Ihnen auffallen, dass das Ablaufdatum Ihres Verbandskastens im Fahrzeug erreicht ist oder aber dass die Inhaltsliste nicht mehr vollständig ist, sollten Sie dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn Sie sich beim Auffüllen nicht sicher sind und lieber Hilfe in Anspruch nehmen würden, können Sie sich jederzeit an das Deutsche Rote Kreuz oder an Apotheken wenden. Hier bekommen Sie genau das Material, welches Sie zur Auffüllung des Verbandskastens brauchen. Außerdem können Sie Ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder auffrischen lassen und noch unbeantwortete Fragen stellen. Falls Sie einen neuen Verbandskasten für Ihren PKW kaufen möchten, da Ihr aktueller absolut veraltet ist oder keinen guten Zustand mehr aufweist, können Sie sich ebenfalls an Apotheken oder aber Baumärkte, sowie Tankstellen wenden. Hier finden Sie meist komplette Sets, welche der 13157-Norm entsprechen. Meist müssen Sie hier nicht mehr als 15 Euro bezahlen. Doch umso mehr Inhalt geboten wird und umso besser die Qualität des Materials, desto höher ist auch hier natürlich der Preis. Achten Sie außerdem direkt auf das Ablaufdatum. Auch wenn Verbandskästen relativ lange halten, können Sie versehentlich einen neuen erwerben, der trotzdem bereits abgelaufen ist.

Wo lagere ich den Verbandskasten am Besten?

Wo lagere ich den Verbandskasten am Besten

Im Allgemeinen gibt es hier keine genaue Vorschrift. Der Autofahrer darf den Verbandskasten genau dort lagern, wo er besonders schnell Zugriff erlangt. Viele Autofahrer lagern den Verbandskasten unter dem Beifahrersitz, da er so keinen Platz im Fahrzeug wegnimmt, nicht direkt sichtbar ist, aber dennoch in einer Notfallsituation für den Fahrer jederzeit erreichbar ist. Allerdings sollten Sie davon absehen, den Verbandskasten im Kofferraum aufzubewahren. Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Unfall direkt am Heck des Fahrzeugs und der Zugang zum Kofferraum ist versperrt. Somit wird Ihnen ebenfalls der Zugang zum Verbandskasten nicht mehr möglich sein.

Was passiert, wenn ich keinen Verbandskasten im Fahrzeug mitführe?

Was passiert, wenn ich keinen Verbandskasten im Fahrzeug mitführe

In allererste Linie ist dies für Sie persönlich dann ein Problem, wenn tatsächlich ein Unfall passiert und Sie oder ein Mitfahrer dringend erste Hilfe benötigen. Spätestens dann wird es Ihnen zum Verhängnis, wenn Sie auf das Mitführen eines Verbandkastens verzichtet haben. Doch auch bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle kann die Polizei für das Fehlen eines Verbandskasten ein Bußgeld fordern, welches sich aber im Allgemeinen auf wenige Euro beschränkt. Doch spätestens bei der Hauptuntersuchung werden Sie wieder auf Probleme stoßen, denn: das Mitführen eines Erste-Hilfe-Sets ist nun einmal Pflicht im Straßenverkehr.

Ein Verbandskasten fehlt im PKW bei der Reise in den Urlaub – ein Problem?

Leider ja. Denn in den meisten Ländern in Europa ist es wie in Deutschland Vorschrift, einen Verbandskasten im PKW mit sich zu führen. Somit sollen Sie auch dann, wenn Sie einen Wagen mieten und damit ins Ausland fahren möchten, immer erst prüfen, ob auch ein Verbandskasten vor Ort ist. Bevor Sie einen Urlaub buchen, sollten Sie sich im Allgemeinen darüber informieren, welche Vorschriften im Straßenverkehr gelten und auf was zu achten ist. Doch denken Sie einfach an Ihre eigene Sicherheit und verzichten Sie deswegen in keinem Fall auf ein Erste-Hilfe-Set, egal, in welchem Fahrzeug Sie fahren und wohin es geht. Das besagte Set nimmt nur sehr wenig Platz in Anspruch, kostet nicht die Welt und kann im schlimmsten Falle Leben retten.

Das Fazit und ein Tipp von AutoDoc: Steht die Hauptuntersuchung an oder geraten Sie in eine allgemeine Verkehrskontrolle werden Sie schnell damit konfrontiert: der Verbandskasten in Ihrem PKW fehlt. In diesem Moment vielleicht eine lästige Angelegenheit, für die man kein Verständnis hat. Doch im Falle eines gravierenden Unfalls, bei dem Sie selbst Opfer oder aber Ersthelfer sind, werden Sie zu schätzen wissen, was alles in diesem kleinen Verbandskasten verstaut ist. Ein Warndreieck, welches andere Verkehrsteilnehmer warnt, ein Verband, der starke Blutungen vorerst stoppt und Warnwesten, die in der Dunkelheit sichtbar machen – all dies sind dann kleine Lebensretter, auf die niemand im Notfall verzichten mag.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.