Wie Du Deine Autobatterie überprüfst

Wie Du Deine Autobatterie überprüfst

Einfache Methoden von AUTODOC

  1. Nehme die Batterie in Augenschein

    • Wenn Korrosion auf den Polklemmen der Batterie zu sehen ist, entferne sie mit einer Drahtbürste und trage Kupferfett auf.
    • Wenn Du Schäden am Gehäuse entdeckst, sollte die Batterie am besten ausgewechselt werden.
  1. Überprüfe mit der Anzeige den Elektrolytstand

    Entferne eventuell vorhandenen Staub und Schmutz von der Anzeige und schau Dir ihre Farbe an:
    • Grün bedeutet, dass der Stand von Elektrolyt und Ladung normal sind.
    • Weiß bedeutet, dass die Ladung niedrig ist und die Batterie wieder aufgeladen werden muss.
    • Rot bedeutet, dass der Säuregehalt des Elektrolyts gestiegen ist und der Wasserstand gesunken ist.

    • Stelle sicher, dass die Polklemmen der Batterie abgetrennt sind.
    • Füge bei Bedarf destilliertes Wasser zu.
    • Trage bitte bei der Arbeit mit dem Elektrolyt Gummihandschuhe: Hautkontakt kann zu Verätzungen führen.
 Nehme die Batterie in Augenschein.
  1. Überprüfe den Elektrolytstand anhand der besonderen Markierungen auf dem Batteriegehäuse
    Stelle sicher, dass der Elektrolytstand zwischen den „min“ und „max“ Markierungen ist.
  • Stelle sicher, dass die Polklemmen der Batterie abgetrennt sind.
  • Füge bei Bedarf destilliertes Wasser zu.
  • Trage bitte bei der Arbeit mit dem Elektrolyt Gummihandschuhe: Hautkontakt kann zu Verätzungen führen.
  1. Überprüfe den Elektrolytstand mit einem Glasrohr, wenn Deine Batterie keine Markierungen zum Feststellen des Stands hat
  • Dies gilt nur für Batterien, die auch gewartet werden können.
  • Überprüfe den Elektrolytstand jeder Zelle.
  • Parke das Auto auf einer ebenen Oberfläche. Reinige die Batteriezellen von Staub und Schmutz.
  • Entferne den Deckel der Zelle und füge das Rohr ein.
  • Wenn das Rohr die Bleiplatten erreicht, fülle es auf und nehme es heraus.
  • Setze den Deckel der Zelle wieder auf.
  • Der Pegel des Elektrolyts im Rohr zeigt seinen Stand in der Batterie an.
  • Stelle sicher, dass die Polklemmen der Batterie abgetrennt sind.
  • Füge bei Bedarf destilliertes Wasser zu. 
  • Trage bitte bei der Arbeit mit dem Elektrolyt Gummihandschuhe: Hautkontakt kann zu Verätzungen führen.
Füge bei Bedarf destilliertes Wasser zu.
  1. Überprüfe die Elektrolytdichte

    • Parke das Auto auf einer ebenen Oberfläche. Reinige die Batteriezellen von Staub und Schmutz.
    • Entferne den Deckel der Zelle und füge das Rohr des Aräometers ein.
    • Ziehe eine vollständige Probe des Elektrolyts in das Aräometer. Der Schwimmkörper sollte frei in der Flüssigkeit schwimmen.
    • Die Markierung, wo der Elektrolyt die Skala auf dem Schwimmkörper trifft, zeigt die Elektrolytdichte.
    • Lasse den Elektrolyt vorsichtig zurück in die Batterie.
    • Setze den Deckel der Zelle wieder auf.
  • Stelle sicher, dass die Polklemmen der Batterie abgetrennt sind.
  • Dies gilt nur für Batterien, die auch gewartet werden können.“
  • Überprüfe die Elektrolytdichte jeder Zelle.
  1. Messe die Spannung der Batterie mit einem Volt- oder Multimeter

    Stelle das Multimeter zur Messung von Gleichspannung ein und setze den Messbereich auf 20 Volt.
    Verbinde die schwarze Messleitung des Multimeters mit der Minuspolklemme der Batterie und die rote Messleitung mit der Pluspolklemme. Lese die Anzeige des Multimeters ab.
    • Wenn die Batterie voll aufgeladen ist, sollte die Spannung 12,6 Volt überschreiten. Eine Spannung von weniger als 12,6 Volt bedeutet, dass die Batterie weniger als 50 % geladen ist.
    • Ist die Spannung der Batterie geringer als 11,6 Volt, dann bedeutet das, dass die Batterie komplett entladen ist.
  • Stelle sicher, dass die Polklemmen der Batterie abgetrennt sind.
  • Reinige, falls nötig, vor der Überprüfung die Polklemmen mit einer Drahtbürste.
Verbinde die schwarze Messleitung des Multimeters mit der Minuspolklemme der Batterie und die rote Messleitung mit der Pluspolklemme.
  1. Überprüfe die Ladung der Batterie mit einem Batterieladetester

  • Stelle sicher, dass die Polklemmen der Batterie abgetrennt sind.
  • Reinige, falls nötig, vor der Überprüfung die Polklemmen mit einer Drahtbürste.
  • Die Batterie sollte 6 bis 8 Stunden vor der Überprüfung nicht eingesetzt werden.
  • Führe die Überprüfung nur bei normalem Elektrolytstand durch.
 

Verbinde die Messleitungen mit den Minus- und Pluspolklemmen der Batterie:

  • Messe die Spannung der Batterie ohne Lastwiderstand.
    • Sind die Messwerte zwischen 12,6 und 12,9, so ist die Batterie vollständig geladen.
    • Sind die Messwerte niedriger als 11,5, so ist die Batterie entladen.
  • Wiederhole die Messung ein paar mal.
  • Die Überprüfung sollte nicht länger als 6 bis 10 Sekunden dauern.
  • Warte 3 bis 5 Minuten zwischen den einzelnen Messungen.
 
  • Messe die Spannung der Batterie mit Lastwiderstand.
    • Sind die Messwerte höher als 10,2, so ist die Batterie vollständig geladen.
    • Sind die Messwerte niedriger als 7,8, so ist die Batterie vollständig entladen.
    [Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]