besten Reifenmarken

Die Top 9 der besten Reifenmarken 2021

Unabhängig von der Reifenmarke stellen Ihre Reifen die Verbindung zwischen Straßenoberfläche und Auto her. Bei den besten Reifen gilt auch im Jahr 2021, dass diese eine optimale Vereinbarkeit von niedrigen Kraftstoffverbrauch, gute Straßenhaftung, hoher Lebensdauer und niedriger Geräuschentwicklung sicherstellen müssen. Dies gelingt auch in Abhängigkeit des Reifentyps unterschiedlich gut. Die besten Reifenhersteller haben die nötige Erfahrung, um stets Top-Produkte herzustellen. Die Vielfalt der besten Autoreifen ist groß und am Markt gehören eine ganze Reihe von Herstellern zu den besten Reifenmarken. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen dabei die neun besten Reifenhersteller im Überblick vor.

Top 9: Hankook

Beste Reifenmarke: Hankook

Bei Hankook handelt es sich um einen Reifenhersteller aus dem preislichen Mittelfeld. Dennoch produziert das Unternehmen gute Reifen, die eine hervorragende Leistung mit einem günstigen Preis vereinen. Alle Autofahrer, die nicht zwangsläufig Premiumreifen der großen Marken kaufen wollen oder können, sind mit Hankook-Autoreifen sehr gut bedient. Auch viele Fahrzeugproduzenten setzen bei der Erstausstattung Ihrer Fahrzeugmodelle auf Reifen der Marke Hankook. Dabei überzeugen insbesondere Diagonal- sowie Radialreifen. Die Produktion erfolgt dabei an den Standorten in Ungarn, China, Indonesien sowie Südkorea.

Top 8: Goodride

Goodride - Beste Reifenhersteller

Diese Reifenmarke ist für ihre sehr günstigen Reifen bekannt. Eigentlicher Hersteller ist dabei das chinesische Unternehmen Hangzhou Zhongce Rubber Company. Wie bei anderen asiatischen Produzenten üblich, verwendet auch dieser 1958 gegründete Konzern abweichende Markennamen für den Betrieb in der westlichen Hemisphäre. Die Reifen bieten meist eine gute Leistung, wenn man den Preis betrachtet. So überzeugt Goodride mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und bietet eine Sicherheit, von der andere asiatische Marken noch weit entfernt sind.

Top 7: Rotalla

Beste Autoreifen: Rotalla

Dabei handelt es sich um ein chinesisches Unternehmen, welches nicht nur für den inländischen Markt, sondern auch für die weltweiten Reifenmärkte produziert. Hauptargument für solche Reifen ist deren geringer Preis. Insgesamt kümmert sich dieses Unternehmen auch gut um seine Kunden, denn Rotalla Tyres bietet einen angemessenen After-Sales-Service. Darüber hinaus überzeugen auch die Lieferzeiten der Produkte und die gebotene Reifenqualität.

Top 6: Nankang

Beste Reifen 2021: Nankang

Auch dabei handelt es sich um eine Reifenmarke aus Asien, welche sich anschickt, den europäischen Reifenmarkt gehörig aufzumischen. Alles in allem finden Sie bei diesem Reifenhersteller oftmals wirklich ausgewogene Reifen, welche, im Gegensatz zu einigen anderen Produzenten, keine gravierenden Nachteile besitzen. Dennoch können sie oft in Bezug auf Richtungsstabilität oder auch einem niedrigen Rollwiderstand bei gleichzeitig hoher Straßenhaftung nicht mit den großen europäischen Premiumreifenmarken mithalten.

Top 5: Goodyear

Beste Reifenmarke - Goodyear

Dies ist ein wirklich bedeutender Reifenhersteller, welcher mit zu den weltweit führenden Marken gehört. Die Qualität der angebotenen Reifen ist stets sehr hoch und ist mit anderen Top-Marken, wie Bridgestone und Michelin zu vergleichen. Interessant ist zudem, dass es einige mittelpreise Reifenmarken gibt, welche ebenfalls zu diesem Großkonzern gehören. Dies betrifft beispielsweise Dunlop oder auch Fulda. Beide bieten ebenfalls hervorragende Produkte an, welche sich qualitativ, aber auch preislich zwischen den asiatischen Importmarken und den europäisch Top-Reifenmarken einordnen lassen. Hauptanreiz für den Kauf von Goodyear-Reifen ist ihr hoher Grip sowohl auf trockenen als auch nassen Straßenoberflächen.

Top 4: Michelin

Beste Reifenhersteller - Michelin

Auch bei Michelin spricht man von einer der besten Reifenmarken überhaupt. Nicht umsonst gehören die angebotenen Produkte zur Premiumklasse. Interessanterweise erreicht Michelin mit seinen Reifen einen sehr hohen Umsatz, welcher, weltweit betrachtet, noch die Summe der Umsätze von Goodyear und Bridgestone überschreitet. Darüber hinaus gehört auch das bekannte Unternehmen BF Goodrich zu Michelin. Dadurch hat dieser Reifenkonzern auch einige günstige Reifenmarken im Portfolio, zu denen beispielsweise auch Riken gehört. Zu den herausragenden Reifenmodellen gehören unter anderem die Michelin Pilot Sport.

Top 3: Pirelli

Beste Autoreifen: Pirelli

Dieses italienische Unternehmen bietet Reifen an, welche insbesondere für deren Vielfältigkeit bekannt geworden sind. Das Unternehmen gehört auf dem europäischen Markt nicht nur zu den besten Reifenmarken, sondern auch zu den drei Reifenherstellern mit dem höchsten Umsatz. Die härtesten Konkurrenten im europäischen Raum sind dabei eindeutig Michelin sowie Continental. Wie auch die anderen Premiumreifenhersteller setzt auch Pirelli darauf, auch sehr günstige Reifenmodelle an den Mann oder die Frau zu bringen. Diese werden dabei unter Marken, wie Ceat oder auch Courier vertrieben.

Top 2: Continental

Beste Reifen 2021: Continental

Dieser deutsche Reifenhersteller erfreut sich im gesamten europäischen Raum einer großen Beliebtheit. Obwohl es sich dabei mit um die besten Reifen für Ihr Auto handelt, sind diese oftmals etwas günstiger zu haben als vergleichbare Reifenmodelle anderer Premiummarken. Das ist auch einer der Gründe für die große Beliebtheit dieser Marke. Insbesondere die ContiForceContact-Reifen überzeugen mit ihrer ausgewogenen Synthese aus Langlebigkeit, Lenkkraftübertragung sowie ihrem Grip auf trockenen Straßenoberflächen.

Top 1: Bridgestone

Beste Reifenmarke: Bridgestone

Die unserer Meinung nach beste Reifenmarke ist derzeit eindeutig Bridgestone. Dabei handelt es sich gleichzeitig um den unangefochten größten Reifenhersteller der Welt. Ebenfalls zugehörig zum Konzern ist die Reifenmarke Firestone sowie einige andere. Besonders hervorstechend bei diesem Reifenhersteller ist der von den Sommerreifen erreichte Grip. Große Bekanntheit erlangte die Reifenmarken auch durch ihre speziellen Regenreifen, welche im Motorsport beliebt sind. Diese erlauben auch bei Regen noch Geschwindigkeiten im Bereich jenseits der 200 km/h.

Fazit

Um den Reifentausch kommt früher oder später kein Autobesitzer herum. Um eine optimale Sicherheit zu genießen, sollten Sie dabei stets auf Markenreifen setzen, denn diese gibt es inzwischen auch zu deutlich günstigeren Preisen. Durch das Lesen dieses Artikels wissen Sie nun, welche Reifenmarken besonders gute Produkte mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis herstellen. So können Sie in Zukunft gezielt nach den entsprechenden Reifen suchen. Bitte bedenken Sie dabei immer, dass wenn ein Continental-Reifen eines bestimmten Typs in einem Test besonders überzeugt hat, dies nicht zwangsläufig für alle anderen Reifentypen gelten muss.

Ein Tipp von AUTODOC: Bitte bedenken Sie stets, genau darauf zu achten, dass die Reifen, welche Sie kaufen wollen, auch zu Ihrem Fahrzeugmodell passen. Dabei kommt es nicht nur auf die Reifengröße allein an, denn es gibt noch weitere interessant Parameter. So spielt unter anderem der Lastindex eine wichtige Rolle. Auch die Reifenart: Winterreifen, Sommerreifen oder Ganzjahresreifen müssen Sie unbedingt genau beachten. Dabei bestimmt in erster Linie die Gummimischung, für welchen Temperaturbereich die Reifen besonders gut geeignet sind. Die Reifen der einzelnen Reifenmarken weisen außerdem ein unterschiedliches Profil auf, was die Lauflautstärke, die Nass- sowie Trockenhaftung, aber auch den Kraftstoffverbrauch bestimmt.