Was tue ich, wenn der Schlüssel im Zündschloss feststeckt

Was tue ich, wenn der Schlüssel im Zündschloss feststeckt

Sie haben vielleicht schon einmal vor dem Losfahren erlebt, dass sich der Schlüssel im Zündschloss nicht drehen lässt. Manchmal passiert es, dass Sie ihn doch drehen können, aber nach der Fahrt nicht mehr aus dem Schloss entfernen können. In diesem Artikel suchen wir nach Gründen, weswegen der Schlüssel stecken bleibt, und was die einfachsten Lösungsansätze sind.

10 Gründe, warum der Zündschlüssel nicht aus dem Zündschloss kommt

Die Lenkradsperre ist aktiv

Fast alle modernen Autos sind mit einer Diebstahlsicherung ausgestattet. In bestimmten Fällen sperrt diese Lenkrad und Zündschloss, um zu verhindern, das Eindringlinge Ihr Auto fahren können. Die Sperre wird aktiviert, wenn Sie das Lenkrad drehen, ohne den Schlüssel ins Zündschloss zu stecken, oder einen falschen oder schwer abgenutzten Schlüssel verwenden. Manchmal wird das Problem durch den Versuch ausgelöst, den Schlüssel im Zylinder nur teilweise zu drehen. Außerdem kann der Schutzmechanismus aktiviert werden, wenn die Räder des Autos komplett in eine Richtung geneigt sind, wie zum Beispiel wenn Sie es auf einer steilen Steigung parken, oder wenn die Vorderräder beim Parken am Bordstein oder einem anderen Hindernis zur Ruhe kommen. Meistens hören Sie ein unverwechselbares Klickgeräusch, wenn die Sperre aktiv ist, und können den Schlüssel überhaupt nicht aus dem Zündschloss entfernen.

Was Sie tun können: Drehen Sie das Lenkrad behutsam nach links und rechts, während Sie versuchen, den Schlüssel im Schloss zu drehen. Dies hilft, die Lenkradsperre aufzuheben. Ziehen Sie am Schlüssel nicht so fest, dass er bricht.

Der Schlüssel ist verformt

Wenn Sie ihn in der Hosentasche oder im Geldbeutel tragen, oder ihn zweckentfremden, kann er verbiegen. Manchmal führt dies dazu, dass der Schlüssel sich nicht drehen oder nicht aus der Zündung entfernen lässt, oder gar nicht erst in das Schloss passt.

Was Sie tun können: Haben Sie bemerkt, dass Ihr Schlüssel verbogen ist? Versuchen Sie gar nicht erst, ihn zu benutzen, und vermeiden Sie dadurch Schäden am Zylinder des Schlosses. Starten Sie das Auto mit einem Ersatzschlüssel. Wenn Sie keinen haben, kontaktieren Sie ein Autoservicezentrum. Dessen Spezialisten werden im Nu den Schlüssel wieder zurechtbiegen, oder eine Kopie anfertigen. Wenn Sie dennoch einen verbogenen Schlüssel in das Zündschloss eingefügt haben, und dieser nun feststeckt, suchen Sie professionelle Hilfe auf, um Ihn zu entfernen.

Das Türschloss ist zugefroren

Dies kann vorkommen, wenn es draußen kalt ist und sich Wasser im Schlosszylinder angesammelt hat.

Was Sie tun können: Wenn Ihr Auto draußen bei Minusgraden oder in einem unbeheizten Raum länger gelagert wird und Sie Verdacht schöpfen, dass das Schloss möglicherweise zugefroren ist, versuchen Sie es aufzutauen. Hierzu wärmen Sie Ihren Schlüssel mit einem Feuerzeug oder einer Kerze auf und stecken ihn in das Schloss. Wiederholen Sie diesen Schritt mehrmals. Sie können auch einen speziellen Schlossenteiser benutzen. Um weitere Probleme zu vermeiden, stellen Sie den einwandfreien Betrieb des Belüftungssystems sicher. Bevor Sie Ihr Auto langfristig einlagern, lüften Sie den Innenraum, um die Temperatur darin zu senken und um Kondensation zu verhindern.

Die Autobatterie ist leer

In manchen Autos wird der Schlüssel im Zündschloss eingeschlossen, wenn die Batterie entladen ist.

Die Autobatterie ist leer
Was Sie tun können: Schalten Sie die Scheinwerfer ein. Falls die Lichter nicht angehen, liegt das Problem wahrscheinlich an der Batterie. Messen Sie die Spannung an den Polen der Autobatterie mit einem Voltmeter. Liegt diese unter 11,7 V, dann ist die Batterie komplett entladen. Sie werden Sie entweder ersetzen oder aufladen müssen. Falls Sie kein Multimeter besitzen, versuchen Sie, das Auto mit einer Starthilfe wieder in Gang zu bringen. Wenn dies funktioniert, liegt das Problem an der Batterie. Ansonsten hat der Defekt einen anderen Grund.

Der Schlüsselbart ist abgenutzt

Produkte niedriger Qualität aus unbeständigen Materialien leiden schnell unter abriebbedingter Abnutzung. Der Schlüssel wird im Schloss lose und kann nicht mehr korrekt mit den beweglichen Teilen des Zündschlosszylinders interagieren.

Was Sie tun können: Vergleichen Sie den Schlüssel, den Sie verwenden, mit dem Ersatzschlüssel. Falls Sie Anzeichen für eine Abnutzung sehen, ersetzen Sie ihn. Falls der alte Schlüssel im Zündschloss feststeckt, versuchen Sie, ihn behutsam nach links und rechts zu drehen und vorwärts und rückwärts zu bewegen. Sie werden wahrscheinlich die Bewegung finden, die den Mechanismus auslöst.

Kaputter Schlosszylinder

Auch dieser wird mit der Zeit abgenutzt. Dies kann aufgrund der Gewohnheit mancher Fahrer, schwere Schlüsselanhänger oder andere Verzierungen an ihren Schlüsseln zu befestigen, sogar noch schneller passieren. Wenn das Auto in Fahrt ist, belasten diese die Bestandteile des Mechanismus zusätzlich.

Kaputter Schlosszylinder
Was Sie tun können: Wenn Sie es schaffen, den Schlüssel aus dem Zündschloss zu entfernen, benutzen Sie den Ersatzschlüssel. Wenn das Problem eines feststeckenden Schlüssels bestehen bleibt, liegt dies an einem abgenutzten Zylinder. Wenden Sie sich an eine Werkstatt, um ihn austauschen zu lassen.

Der Schlosszylinder und der Schlüssel sind verdreckt

Der Gebrauch von unpassendem Schmieröl mündet in der Ansammlung von Dreck im Mechanismus und er kann mit der Zeit steckenbleiben. Die Bartzacken des Schlüssels werden meistens dann verschmutzt, wenn er zweckentfremdet wird, zum Beispiel wenn er zum Aufreißen von Klebeband von Paketen eingesetzt wird.

Was Sie tun können: Um das Schloss zu reinigen, nutzen Sie WD-40 oder ein anderes Kriechöl, indem Sie es direkt in die Schlüsselöffnung sprühen. Falls möglich, durchblasen Sie den Zylinder mit Druckluft. Nach dem Durchblasen und der Reinigung des Schlosses, schmieren Sie es. Wischen Sie den Schlüssel mit einem fusselfreien Tuch ab, das mit WD-40, Alkohol oder einem Lösungsmittel befeuchtet wurde.

Wahl des falschen Gangs

In Autos mit Automatikgetriebe wird der Schlüssel im Zündschloss eingeschlossen, bis der Wählhebel in die Parkposition gestellt wird. Um das Zündschloss in Autos mit Schaltgetriebe zu entriegeln, sollte der Schalthebel in den Leerlauf gestellt werden.

Wahl des falschen Gangs
Was Sie tun können: Stellen Sie nach der Fahrt sicher, dass der Wählhebel des Automatikgetriebes in der Parkposition ist. Sollte dies nicht der Fall sein, aber Sie haben das Auto schon angehalten und den Motor ausgeschaltet, treten Sie auf das Bremspedal und legen den Wählhebel in die Parkposition. Versuchen Sie vorsichtig, den Schlüssel zu entfernen. Falls dies unmöglich ist, überprüfen Sie, ob der Wählhebel in seiner Position überhaupt eingerastet werden kann. Wenn er sich, nachdem der Motor ausgeschaltet wurde, bewegen lässt, bringen Sie Ihr Auto in eine Werkstatt, um Drehmomentwandler, Automatikgetriebekabel und -hebel und Bremspedalverriegelung überprüfen zu lassen.
Wenn Ihr Auto ein Schaltgetriebe hat, treten Sie auf das Kupplungspedal, legen Sie den Schalthebel in den Leerlauf und entfernen Sie den Schlüssel aus dem Zündschloss, während Sie ihn leicht hin- und herbewegen

Der Schlüssel wurde nicht in die richtige Stellung gedreht

Manchmal vergessen Fahrer, den Schlüssel in die Lock-Position zu drehen.

Der Schlüssel wurde nicht in die richtige Stellung gedreht
Was Sie tun können: Schauen Sie sich das Zündschloss an. Es hat mehrere Markierungen, die verschiedenen Modi entsprechen: „Zündung an“, „Motor starten“ und „Lock“ (oder „Parken“). Stellen Sie sicher, dass der Schlüssel in der „Lock“ oder „0“ Position ist. Falls nötig, ändern Sie die Position.

Die Komponente ist kaputt

Wenn man zu viel Druck ausübt, während man den Schlüssel im Zündschloss dreht, kann dies dazu führen, dass er bricht. Es ist schwer, das Schlüsselfragment, das im Mechanismus verbleibt, wieder zu entfernen.

Was Sie tun können: Versuchen Sie, das Fragment mit einem speziellen Extraktor zu entfernen. Falls Sie ein solches Werkzeug nicht besitzen, suchen Sie sich professionelle Hilfe. Versuchen Sie nicht, mit improvisierten Methoden die Spitze zu extrahieren, da Sie den Zylinder beschädigen könnten.

Abschluss

Trotz seines einfachen Designs ist der Zündschlüssel ein sehr wichtiger Gegenstand, der eine angemessene Aufmerksamkeit vom Fahrer verlangt. Ein Auto kann nur gestartet werden, wenn diese Komponente einsatzbereit ist. Sollte Ihr Schlüssel im Zündschloss feststecken, nutzen Sie unsere Tipps.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]