Die Top 7 der besten Elektroautos 2021: Preis-Leistungsverhältnis

Die Top 7 der besten Elektroautos 2021: Preis-Leistungsverhältnis

Wenn Sie sich ein Elektroauto kaufen wollen, so sollte Sie sich die besten E-Autos 2021 ansehen. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die beliebtesten und wichtigsten Fahrzeugmodelle vor, sodass Sie das beste E-Auto auf dem Markt für sich selbst finden können. Dafür haben wir die besten E-Autos im Vergleich angesehen und stellen Ihnen hier unsere Ergebnisse vor.

Was waren unsere Kriterien für die Bewertung?

Doch was unterscheidet gute E-Autos von anderen Fahrzeugmodellen? Wir haben eine ganze Reihe von Kriterien verwendet, um herauszufinden, welches die besten E-Autos sind. Ein besonders wichtiges Bewertungskriterium neben dem Preis ist natürlich die Batteriegröße bzw. Energiereserve, denn diese bestimmt maßgeblich die erreichte Reichweite. Ebenfalls wichtig für die besten E-Autos sind natürlich ihre Alltagstauglichkeit sowie Komfort und Qualität der Verarbeitung. Schlussendlich wollen Sie ein solches Fahrzeug viele Jahre lang nutzten und dieses soll nicht schon nach kurzer Zeit deutlich nachlassen.

Das könnte Sie auch interessieren: Besten Plug-in-Hybridauto

Die besten E-Autos 2021

Im Folgenden stellen wir Ihnen die aus unserer Sicht besten Elektroautos einmal kurz vor.

Platz 1: Der Renault Zoe

Ersatzteile für beste Elektroautos für Renault Zoe

Dieses Fahrzeugmodell wurde erst vor Kurze überarbeitet und bietet jetzt einen noch besseren Akku. Dabei erreicht er mit 52 kWh immerhin fast 400 Kilometer pro Ladezyklus. Auch im Innenraum hat sich einiges verändert, sodass jetzt viele Recyclingmaterialien zum Einsatz kommen. So hat auch hier mehr Nachhaltigkeit Einzug gehalten. Zusätzlich bietet man dieses Fahrzeug auch mit einer kleineren Batterie von 42 kWh an, wobei Sie generell die Wahl zwischen zwei Antriebsaggregaten haben. Im Kofferraum des Kleinwagens stehen 338 bzw. 1225 Liter Stauraum zur Verfügung.

Platz 2: Der Fiat 500 Elektro

Autoersatzteile für gute Elektroautos für Fiat 500

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich meist um eine Cabrio-Version, denn nur diese wird derzeit mit einem Elektromotor angeboten. Dieser PKW erreicht dabei maximal 320 Kilometer pro Ladezyklus der 42 kWh Batterie, wobei das Antriebsaggregat eine Leistung von 118 PS erreicht. Bereits das Serienmodell bietet eine Schnelllademöglichkeit mit Hilfe eines CCS-Steckers. Die Ladeleistung darf dann maximal 85 kW betragen, was es erlaubt den Akku bereits in einer reichlichen halben Stunde auf etwa 80 % aufzuladen. Im Vergleich dazu beträgt die Ladeleistung über klassische Wechselstromsäulen nur maximal 11 kW.

Lesen Sie auch: Das sind die besten Anfängerautos

Platz 3: Der Volkswagen e-up!

Ersatzteile für beste Elektroautos für Volkswagen e-up!

Dieses kleine und wendige Elektrofahrzeug besitzt einen Akku mit lediglich 32,3 kWh. Dennoch kann er damit bis maximal 260 km weit fahren. Dieser Wagen überzeugt dabei in erster Linie mit einem besonders günstigen Preis von unter 22.000 €. Insbesondere in der Stadt spielt der e-up! dabei seine Vorzüge aus und erreicht eine Motorleistung von 83 PS. Das macht ihn zu einem der attraktivsten Elektroautos, die derzeit auf dem Markt sind.

Platz 4: Der Honda-e

In diese schnuckeligen Kleinwagen können maximal vier Insassen mitfahren. Wir empfehlen dieses japanische Modell dabei insbesondere als Zweitfahrzeug. Obwohl es sich um ein kompaktes Fahrzeug handelt, bietet dieses dennoch vier Türen und damit eine bequeme Einstiegsmöglichkeit. Interessanterweise wurden bei diesem Fahrzeug die klassischen Seitenspiegel weggelassen, sodass man Kameras benutzt, um ein Bild in den Innenraum zu projizieren. Auch ein digitaler Rückspiegel, der Bilder von einer Heckkamera anzeigt, ist verfügbar. Eine Akkuladung der 35 kWh-Batterie reicht dabei für maximal 222 Kilometer.

Lesen Sie auch: Besten CNG autos

Platz 5: Der Peugeot e-208

Autoersatzteile für gute Elektroautos für Peugeot E-208

Bei diesem Auto handelt es sich um ein sehr dynamisches Fahrzeug. Dies macht bereits das schnittige Äußere dieses Vier- bis Fünfsitzers aus. Neben der Elektrovariante werden auch noch vier unterschiedliche Verbrennungsmotoren angeboten. Im Kofferraum gibt es Platz für 265 bzw. 1106 Liter Gepäck. Das Drehmoment der 136 PS starken Elektromotors erreicht maximal 260 Nm – ein sehr ordentlicher Wert. Bei 50 kWh-Batteriekapazität können Sie maximal 340 Kilometer damit fahren bevor dieser Akku erneut geladen werden muss.

Platz 6: Der BMW i3

Autoteile für E-Auto für BMW I3

Dieses Fahrzeugmodell für maximal vier Personen ist vergleichsweise kostenintensiv in der Anschaffung. Dabei wurde das Modell von Grund auf neu entwickelt und nicht, wie oftmals üblich, einfach ein Elektromotor in ein klassisches Fahrzeugmodell eingebaut. Dies bietet unschlagbare Vorteile, beispielsweise durch den konsequenten Einsatz von besonders leichten Werkstoffen. Auf der anderen Seite weiß das Kofferraumvolumen von lediglich 200 Litern nicht wirklich zu überzeugen. Die angebotenen Elektromotoren liefern entweder 170 oder aber 184 PS. Die angegebene Reichweite liegt zwischen 235 sowie 300 Kilometern. Im Alltag erreicht das Fahrzeug laut Hersteller etwa 200 km Reichweite.

Lesen Sie auch: Die besten Familienautos

Platz 7: Der Nissan Leaf

Ersatzteile für beste Elektroautos für Nissan Leaf

Dieses Modell gibt es inzwischen schon in der zweiten Fahrzeuggeneration. Die angebotenen Akkus haben dabei eine Kapazität von 40 kWh bzw. 62 kWh. Die Reichweiten liegen dabei laut Hersteller bei 270 bzw. 385 km. Nach unseren Erfahrungen schaffen Sie mit dem kleinen Akku im Alltag aber weniger als 200 km. Damit eignet sich das Fahrzeug für die Stadt, kann aber kaum als vollständiger Verbrennersatz dienen.

Fazit

Heutzutage gibt es auf dem Fahrzeugmarkt viele interessante Angebote, insbesondere auch bei den rein elektrisch fahrenden Wagen. Diese haben zwar einen höheren Anschaffungspreis, jedoch wird dieser derzeit auch vielfach subventioniert. Darüber hinaus überzeugen diese Antriebe mit einem geringeren Wartungsaufwand, auch weil weniger Baugruppen notwendig sind. So entfällt in der Regel ein Getriebe mit unterschiedlichen Gängen, weil die eingesetzten Elektromotoren über einen breiten Drehzahlbereich ihre Leistung erreichen.

Ein Tipp von AUTODOC: Wichtig ist es natürlich, dass das E-Auto, für welches Sie sich entscheiden zu Ihren persönlichen Ansprüchen passt. So sollten Sie insbesondere darüber nachdenken, welche Reichweite Sie wirklich hauptsächlich benötigen, weil das „Tanken“ an der Stromtankstelle häufig lange dauert und manchmal auch teuer sein kann. Im Allgemeinen ist das Laden zu Hause meist um einiges günstiger. Wenn Sie Hausbesitzer sind, dann lohnt es sich vielfach, eine Photovoltaikanlage in Verbindung mit einem ausreichend dimensionierten Zwischenspeicher zu installieren, um den nahezu kostenlosen Sonnenstrom für Ihr E-Fahrzeug zu verwenden. Dies hat zudem den Nebeneffekt, dass Ihr E-Auto dann wirklich umweltfreundlich fährt, da auch zur Stromerzeugung keine fossilen Energieträger genutzt werden müssen.

    Kommentare – 1

  • @user_59300404.10.2021
    Mitglied

    Der Renault Zoé ist ein würdiger Preis/Leistungs-Sieger. Wieso aber ist der Hyundai Kona Electric nicht auf dieser Liste? Und der Dacia Spring Electric?

    Antworten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.