Wie Du die Lebensdauer Deines Turboladers verlängerst

Wie Du die Lebensdauer Deines Turboladers verlängerst

 6 einfache Schritte 
  • Lass den Motor nach dem Start immer für einige Zeit im Leerlauf laufen.

    Während dieser Zeit wird Öl an die Komponenten des Turboladers abgegeben, wodurch Du Trockenreibung und ihre Folgen vermeiden kannst.

  • Lass den Motor mindestens 30 Sekunden lang im Leerlauf laufen, bevor Du ihn abstellst.

    Dies wird auch dazu beitragen, einen Ölmangel zu verhindern.

  • Belaste den Motor bei Minusgraden für die ersten 5 Minuten der Fahrt nicht zu sehr.

    Gib dem Öl Zeit, sich richtig zu erwärmen.

  • Ersetze Verbrauchsmaterialien rechtzeitig.

    Verunreinigter Ölfilter und verschmutztes Öl enthalten Partikel, welche hier den abrasiven Verschleiß der Elemente im Inneren des Turboladers erhöhen. Ein zu spätes Auswechseln des Luftfilters kann zu einer Überhitzung des Turboladers führen.

  • Stell sicher, dass das Schmiersystem ordnungsgemäß funktioniert.

    Ausfälle der Ölpumpe, defekte Ölfilterventile oder undichte Ölleitungen können zu vorzeitigem Verschleiß des Turboladers führen.

  • Verwende keine Dichtungsmasse, um die Flansche der Ölleitungen miteinander zu verbinden.

    Teile der Dichtungsmasse können ausbrechen und das System verstopfen, was zu vorzeitigem Verschleiß des Gerätes aufgrund der unzureichenden Ölmenge im System führen kann.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]