Was ist ein Automatikgetriebe? Definition, Typen, Merkmale und Funktionsweise

Was ist ein Automatikgetriebe? Definition, Typen, Merkmale und Funktionsweise

Das Automatikgetriebe ist ein System, welches die Gänge anhand verschiedener Parameter schaltet, von denen die wichtigste die Geschwindigkeit des Fahrzeugs ist. Einer der Hauptvorteile des AT ist die komfortable Handhabung des Autos. Das Automatikgetriebe sorgt für einen sanften Gangwechsel, die der Drehmomentwandler erreicht. Letzter besteht in der Übertragung des Antriebsmoments vom Motor auf das Handschaltgetriebe, eines der Elemente des Automatikgetriebes.

 Die beliebtesten Automatik-Getriebe sind: 
  • ZF 5HP 24/30 (BMW 5 E39, 7 E38, Z8, Aston Martin DB7, Land Rover Range Rover, Jaguar XJ8, Rolls-Royce Silver Seraph);
  • GM 5L40-E (Cadillac CTS, STS, BMW 3 E46, 5 E39, X5 E53, Z3);
  • Jeep 545RFE (Jeep Grand Cherokee, Commander Wrangler, Dodge Dakota, Durango);
  • Toyota A340 (Lexus LS, GS, Toyota 4Runner, Supra);
  • Toyota A750 (Lexus LX, Toyota Land Cruiser);
  •  Mercedes 722.4 (Mercedes 190, 200-300 W124);
  • Jeep A904 (Jeep Cherokee XJ, Wrangler TJ, Y);
  • Mazda / Ford FN4A-EL / 4F27E (Ford Transit Connect, Focus, Mazda 3, Mazda 6).

Ein weiteres charakteristisches Merkmal des AT beim klassischen Automatik-Getriebe ist, dass jener Antriebsmoment über die Arbeitsflüssigkeit vom Motor auf die fahrenden Räder übertragen wird. Einer der Hauptnachteile von diesem Getriebe ist allerdings der hohe Kraftstoffverbrauch.

Der Planetengetriebe-Satz
 Das Funktionselement dieser Getriebeart ist der Planetengetriebe-Satz, der Folgendes beinhaltet: 
  • Sonnenrad;
  • Hohlrad;
  • 2 oder mehr Planetenräder;
  • Planetenradträger.

Alle Planetenräder rotieren um ihre Achsen. Dies wird erreicht, weil die Zahnräder mit dem Planetenträger verbunden sind.

Die Verwendung von zwei oder mehr Planeten-Sätzen in unterschiedlichen Kombinationen im Automatikgetriebe-System bewirkt eine Erhöhung der Anzahl der Gänge. Die Umschaltung erfolgt in modernen Fahrzeugen über einen Computer. Auf diese Weise werden wiederum optimale Bedingungen für den Betrieb des Motors geschaffen, was die Möglichkeit einer Überlastung besonders reduziert.

Moderne Versionen mit Automatikgetriebe sind allerdings nicht mit einem Kupplungspedal ausgestattet. Der Wählhebel des klassischen Automatikgetriebes hat daher nur folgende Positionen: Vorwärts, Neutral, Rückwärts und Parken.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]