GM 5L40-E und 5L50: Merkmale, Vor- und Nachteile

GM 5L40-E und 5L50: Merkmale, Vor- und Nachteile

Der GM 5L40-E und der 5L50 sind 5-Gang-Automatikgetriebe und mit einer manuellen Steuerfunktion ausgestattet. Sie wurden 1999 in Produktion genommen. Diese sind in verschiedenen Fahrzeugen von General Motors verbaut. Unter anderem werden die Fahrzeuge der Marken Cadillac, Pontiac, Holden, Chevrolet, Saturn, Opel und Land Rover mit ihnen ausgestattet. Sie werden auch unter verschiedenen Getriebecodes bei BMW-Modellen verwendet.

Wie der GM 5L40-E und 5L50 funktionieren

Die Getriebe GM 5L40-E und 5L50 basieren auf einem klassischen Automatikgetriebe, das mit einem hydraulischen Drehmomentwandler und Planetenradsätzen ausgestattet ist. Mit Hilfe einer speziellen Software arbeiten sie in mehreren Betriebsarten, sodass sie für unterschiedliche Fahrbedingungen optimal eingestellt werden können. Der manuelle Modus kann aktiviert werden, indem der Schalthebel in die entsprechende Position gebracht wird, die beispielsweise durch „M” gekennzeichnet ist, und der Schalthebel dann für einen höheren oder niedrigeren Gang auf „+” oder „-” geschoben wird.

Die technischen Daten der Getriebe GM 5L40-E und 5L50

Getriebe- codeMax. Hubraum in LiternMax. Drehmoment des Motors, N·mAntriebsartHerstellungsjahrModelle
5L40E (A5S360R)3,6360Hinterradantrieb, Allradantrieb1999Cadillac CTS; BMW X5 E53; Pontiac Solstice; BMW E39; Cadillac STS; Cadillac SRX; Pontiac G8; BMW E46; BMW X5 E83; BMW Z3 E36
5L50E (A5S390R)4,6450Hinterradantrieb, Allradantrieb2000Cadillac CTS; Cadillac SRX; BMW X5 E53; Cadillac XLR

Häufige Defekte bei den Getrieben GM 5L40-E und 5L50

  • Die Ölpumpe ist empfindlich gegenüber hohen Drehzahlen und klemmt schnell.
  • Das Öl wird mit Verschleißresten aus der Wandlerüberbrückung verunreinigt.
  • Magnetschalter und die Leitungen des Hydrauliksystems verstopfen, wenn das Getriebeöl nicht rechtzeitig gewechselt wird.
  • Aufgrund von zu wenig Öl kann es zu einem ruckartigen Schalten kommen.
  • Die Reibungskupplungen werden durch die Druckreduzierung des Schmiermittels zu heiß und beschädigt.
  • Die geformten Gummikolben brennen durch Überhitzung aus.

    Kommentare – 1

  • @user_48169027.07.2021
    Mitglied

    Läßt sich der Wandler aus einem BMW 330d mit 204 PS & 410 NM im original und aktuell mit 255 PS & 545 NM verstärken z.B. weil ein optimierter Turbolader verbaut werden soll ?
    Oder passen evtl Wandler aus stärker motorisierten anderen Fahrzeugen ?
    Oder gibt es verstärkte Wandler als Tuningzubehör ?

    Gruß
    Andreas

    Antworten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.